Unsere Bäume und Wälder sind für das Klima essentiell, denn sie nehmen das Treibhausgas CO2 auf und setzen Sauerstoff frei. Dadurch helfen sie, die Temperaturen auf der Erde stabil zu halten. Je mehr Bäume es gibt, desto mehr CO2 kann folglich gebunden werden.

Es war uns wichtig, nicht nur über die Vorgänge auf der Erde Bescheid zu wissen, sondern wir wollten aktiv werden und etwas zum Schutz unserer Erde beitragen. Beim Baumfest am 11. Mai durften wir unter der fachkundigen Anleitung der Förster der Forststation Sand in Taufers beim “Spitzbachl” 140 Bäumchen pflanzen. Alle, Kinder, Lehrpersonen, Förster und Günther von der Fraktionsverwaltung,halfen mit beim Löcher machen mit dem Pickel, beim Vorbereiten, Einsetzen und Gießen der Bäumchen. Ganz hungrig vom Arbeiten ließen wir uns anschließend das “Neina”, belegte Brote und einen Saft, das uns die Fraktionsverwaltung von Uttenheim spendiert hatte, im Schatten der großen Bäume schmecken. Beim anschließenden Vogelnest - Spiel ging es um Schnelligkeit und Zusammenarbeit, beim Turmbau - Wettbewerb waren Geduld, Ausdauer, Geschicklichkeit und technische Ideen gefragt. Dieser Tag wird sicher in Erinnerung bleiben, denn “Des wor heint volle cool!”

  • Jedes_der_Bumchen_findet_einen_Platz
  • Kraft_war_ntig